Philapedia - Das Lexikon der Philatelie
Philapedia

Desinfektionspost
Top


Ihre Newsletterversand schnell & einfach: www.Bizzlist.de


Werkzeuge





Desinfektionspost

Seite ] [ Diskussion ] [ Quelltext anzeigen ] [ Versionsgeschichte ]

“ Druckansicht Was verlinkt hierher?

Die Desinfektionspost ist ein Gebiet der Vorphilatelie und befasst sich mit Briefen, die ab 1830 im Zuge der gro�en Cholera Epidemie in Europa auf besondere Art desinfiziert wurden.

Um eine weitere Ausbreitung der Seuchen zu verhindern und auch weiterhein Postverkehr mit Seuchengebieten zu betreiben, beschloß man, die Briefe in sogenannten Desinfektionspost�mtern von m�glichen Krankheitserregern zu befreien. Zu diesem Zweck wurden die Briefe mit langen Zangen angepackt und mit Hilfe einer Nadel durchl�chert, so dass der Inhalte D�mpfe aufnehmen konnte. Die eigentliche Desinfektion erfolgte dann mittels Rauch, Essigdampf oder dem Schwenken des Briefes im sogenannten Pestessig, anschlie�end wurden die Briefe normal weiterbef�rdert. Auch die Postbediensteten mussten mitunter wie in Preussen morgens und abends einen L�ffel Essig als Gegenmittel zu sich nehmen.

Cholera ist eine durch Bakterien verursachte Erkrankung, die �ber die menschlichen Ausscheidungen ins Trinkwasser weitergegeben wird. Etwa jeder 5. Infizierte erkrankt, Ursache ist oft mangelnde Hygiene, Armut, Unterern�hrung oder Krieg - eine "Desinfektion" von Briefen mittels Rauch oder �hnlichem ist daher vollkommen unwirksam.

”







This work is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivs 2.0 Germany License.

Creative Commons License